Kurse

Termine 2020/2021

30.Oktober bis 1. November 2020
Consortkurs in Werben an der Elbe
Mit Christiane Gerhardt
30.Oktober bis 1. November 2020

Direkt hinter dem Deich liegt das charmante Hansestädtchen Werben behütet von einer gewaltigen Backsteinkirche.Mitten im Ort liegt das komfortabel und stilvoll ausgebaute Kommandeurhaus
Und hier wird am 30./31 Oktober und 1. November 2020 unser CONSORTKURS stattfinden.

Anreise Freitag Mittag 30.10. - 13:00 Imbiss dann MUSIK bis Sonntag 1.11. Mittag.
Nach dem Mittagessen Konzert in der Kirche und dann Ausklang und Heimreise.
Thema: gute Consortmusik, mehrchörig und in zwei Gruppen.

Kosten inklusive Übernachtung und 7 Mahlzeiten €260
(Das Kommandeurhaus ist wundervoll, aber nicht „billig“)
http://www.kommandeurhaus.de/


15. November
Musik und Gestik
Mit Milo Momm und Christiane Gerhardt
In der Barockzeit war die Lehre von den Affekten ein Forschungsgegenstand der die gebildete Gesellschaft extrem beschäftigte. Man studierte die verschiedensten Haltungen und Bewegungsabläufe ein, um die Selbstdarstellung zu perfektionieren. Vor allem aber auf der Bühne spielten diese Haltungen eine wichtige Rolle.
Soontagskurs von 10:00 bis 17:00 , € 75/60
Im „Havelschlösschen“, Potsdam Klein-Glienicke, Waldmüllerstrße 3
Auf Grund der aktuellen Lage kann ich nur 6 Teilnehmer annehmen.


Lambesc 2021 - Consortkurs in Südfrankreich
Viva la MUSICA
Thema: Italien im 17.Jahrhundert

Kurs 16.05.-23.05. 2021 in Südfrankreich
(16. Mai Anreise, Verlängerungstage zur freien Gestaltung 25. und 26.Mai. Nicht obligatorisch.)

Für Gamben-, Flöten- und Lauten/Theorbenspieler
Musikland Italien.
Improvisieren mit Ciaccona, Passamezzo, Romanesca etc.
Musik von Monteverdi und seinen Zeitgenossen wie Falconiero, Marini, Kapsberger u.a.
Commedia dell‘Arte
Vormittags Musizieren im Plenum, Nachmittags aufgeteilt in Duos und Trios.

Vor dem 19. Jahrhundert waren Musiker und und Komponist keine getrennten Professionen. Jeder Musiker hatte seine eigene Musiksprache, das Vokabular und die Grammatik hatte er gründlich gelernt, ähnlich wie es heute im Jazz gelehrt wird.
In dieser Kurswoche befassen wir uns mit dem Variieren, dem Diminuieren und der freien Improvisation.

Auf der Suche nach den Möglichkeiten des Ausdrucks nutzen wir die Techniken der Commedia dell‘Arte und üben die spezifischen Bewegungsabläufe und beleuchten die einzelnen Charaktere und deren Inhalte.
Den Figuren dieser bis heute populären Theaterform wurden seit ihrem Ursprung in der italienische Renaissance Instrumente und Tanzformen zugeordnet, sie waren also immer eng mit der Musik verbunden.
Beispielsweise die Pavane dem greisen Geizhals Pantalone, der auch den Violone spielte, oder die Zupfinstrumente dem Angeber Capitano, der die Corrente tanzte.




Teilnehmerstimmen


Marie, die Paradiesbesitzerin: Bonjour Christiane ravie que vous ayez fait bon voyage bonne reprise et merci encore pour cette bonne semaine Bisous Marie
Dirk: da gibt es nichts zu ergänzen! Vor allem den letzten Satz kann ich nur unterschreiben!!

Dorothee
: noch immer klingt die Musik in mir nach und versetzt mich zurück in die wundervolle Atmosphäre von Lambesc. Was für intensive und glückliche Tage!

Barbara: Die Woche war für mich eine ganz wundervolle Zeit und Erfahrung. Ich plane, strukturiere und organisiere normalerweise ständig irgendetwas. Hier musste und konnte ich einfach los- und geschehen lassen. Das war unglaublich entspannend. Am Ende habe ich mich nicht mal vor dem Konzert gefürchtet.

Heide: Für mich war die Woche wie eine Erleuchtung! Alle Sinne auf ON! Den ganzen Tag musiziere; was für eine Erfahrung für mich Neuling! Dazu Schwimmen, Joga, Kochen! Aber auch das Zusammensein mit Euch Allen war herrlich und ich habe lange nicht so viel gelacht! Der Ort war für mich das Paradies für mich, unschlagbar! Das Konzert aufregend, aber ich habe es genossen! Christiane Du warst wunderbar! Inspirierend mit der richtigen Mischung aus Anleitung und Laufen lassen!

Kornelia: Nun, ich lebe immer noch von der wunderschönen Zeit in Lambesc. Die Musik, die Hunde, der Esel, Libellen, Frösche, Blumen, hervorragendes Essen und Eure Gesellschaft. Ich habe vielen Feunden gesmst, dass es das nächste am Paradies war, was mir so kurzfristig einfällt.